08.11.2017

Planung mit Wirkung – Wirkungsorientierte Planung in der Kommune

10:00 – 16:00 Uhr |  Erfurt

Aus dem Inhalt der Veranstaltung

Wirkungsorientierung ist ein zentrales Anliegen von Leistungsträgern, um ihre Ressourcen möglichst sinnvoll, also effektiv und effizient, einsetzen zu können. Eine wirkungsorientierte Planung bietet für Kommunen die Chance anhand von Zielen die Wirkung von Maßnahmen zu deutlich zu machen und nachzuweisen. Dieses Vorgehen bildet die Grundlage für abgestimmte Steuerungsprozesse innerhalb der kommunalen Verwaltung und dem Auf- und Ausbau von einer stringenten und bedarfsgerechten Angebotsstruktur.

Innerhalb der Veranstaltung erfolgt die Auseinandersetzung mit wirkungsorientierter Planung und möglichen methodischen Ansätzen, ergänzt um Praxisbeispielen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmenden.

Leitthemen in der Veranstaltung

Was bedeutet wirkungsorientierte Planung?
Wie lässt sich eine wirkungsorientierte Planung in der Praxis umsetzen?
Wie kann die Wirkung von Angeboten gemessen werden?
Welche Möglichkeiten und Grenzen von Wirkungsmessung gibt es?

Die Veranstaltung richtet sich an

– FachplanerInnen
– PlanungskoordinatorInnen
– IntegrationsmanagerInnen
– Amtsleitungen
– DezernentInnen
– politische EntscheidungsträgerInnen
– VerwaltungsmitarbeiterInnen
– VertreterInnen der freien Wohlfahrtspflege

Referentin

Uta Riegel, Diplomsozialpädagogin, Betriebswirtin, Erfahrungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Behindertenhilfe sowie der Jugendhilfe, derzeit Jugendhilfeplanung und Controlling im Jugendamt des Landkreises Fulda und Leiterin der VSOP-Akademie

Arbeitsschwerpunkte: Bedarfsplanungen, Bevölkerungsprognose, Benchmarking, Projektmanagement, Entwicklung und Auswertung von Befragungen, Konzeptionsarbeit


Die Veranstaltung wird für 8 – 20 Personen angeboten.
Eine Anmeldung ist bis zum 06.10.2017 möglich.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Katrin Bauer.