Dr. Theresa Hilse-Carstensen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Theresa Hilse-Carstensen ist Dipl. Sozialarbeiterin und arbeitet seit Februar 2017 am IKPE. Vor ihrer Tätigkeit in Erfurt war sie an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena beschäftigt. Hier übernahm sie Lehrtätigkeiten im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit und arbeitete in einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt zu Fragen des Schnittstellenmanagements bei der Versorgung von Menschen mit Demenz mit verschiedenen Praxispartnern zusammen. Das Thema des Freiwilligenengagements in der Versorgung von Menschen mit Demenz vertiefte sie in ihrer Promotion am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Bereits während ihrer Tätigkeit in einer Bürgerstiftung beschäftigte sich Frau Hilse-Carstensen mit Fragen des Freiwilligenengagements, des Zusammenlebens von Generationen und des Welfare Mix.

Frau Hilse-Carstensen ist die Projektleiterin am IKPE für die fachliche Begleitung des Landesprogramms „Solidarisches Zusammenleben der Generationen“.

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Qualitative Methoden empirischer Sozialforschung
  • Politische Steuerung Sozialer Arbeit
  • Zusammenleben der Generationen
  • Welfare Mix
  • Freiwilligenengagement

 

Kurzbiographie:

Seit Februar 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am IKPE

2016 Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit einer Dissertation zum Thema: „Freiwilligenengagement in der häuslichen Begleitung von Menschen mit Demenz. Eine qualitative Interviewstudie“

2015 Promotionsförderung durch die Ernst-Abbe-Hochschule Jena

2011-2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena im Projekt „Koproduktion im Welfare-Mix der Altenarbeit und Familienhilfe“

2011 Leitung des Familienzentrums in Gera

2011 Abschluss Dipl. Soz.arb./Soz.päd. an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

 

Publikationen (Auswahl):

Kretzschmar, Jens/Hilse-Carstensen, Theresa (2020): Gerechtigkeit durch partizipative integrierte Planung. Sozial- und Raumplanung zusammendenken. [PDF]

Kretzschmar, Jens/Hilse-Carstensen, Theresa (2020): Postwachstum und Sozialplanung, in: Blätter der Wohlfahrtspflege 2/2020, Jg. 167, S. 60-62.

Hilse-Carstensen, Theresa/Kretzschmar, Jens (i.E. 2020): Alter(n)sgerechte Sozialplanung – Was taugt der Resilienzbegriff?

Hilse-Carstensen,Theresa/Meusel, Sandra/Zimmermann, Germo (Hrsg.) (2019): Freiwilliges Engagement und soziale Inklusion. Perspektiven zweier gesellschaftlicher Phänomene in Wissenschaft und Praxis. Springer VS (Wiesbaden).

 

Wissenschaftliche Vorträge

„Ein Drei-Gänge-Menü für Planungsprozesse. Das 1×1 der Praxis“, Vortrag auf dem Fachtag „Die neue Thüringer Familienpolitik – Gute Ideen erfolgreich umgesetzt“ in Weimar, 30.09.2019.
„Sozialplanung – Podiumsdiskussion zur Zukunft kommunaler Strukturen“ auf der 2. DGS-Regionalkonferenz; Friedrich-Schiller-Universität Jena, 26.09.2019 (zusammen mit Jens Kretzschmar).„Perspektivwechsel: Verknüpfung administrativer und lebensweltorientierter Sozialraumkonzepte in Thüringen“ Vortrag bei der Konferenz „Postwachstumsstadt“ in Weimar, 10.05.2019.