10.11.2017

FACHTAG: Gelingende Beteiligung in kommunalen Prozessen, Impulse aus Wissenschaft und Praxis

FACHTAG
Gelingende Beteiligung in kommunalen Prozessen
Impulse aus Wissenschaft und Praxis
10. November 2017, Fachhochschule Erfurt

Mitgestaltung in Kommunen – Herausforderung und Chance zugleich
Bürgerinnen und Bürger wünschen sich zunehmend mehr Beteiligungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten in ihren Kommunen. Gleichzeitig ist Beteiligung ein wertvolles Instrument der kommunalen Verwaltung, bedarfsgerechte Angebote zu entwickeln. Dabei wird immer deutlicher, dass kommunale Beteiligungsverfahren gebraucht werden. Gesucht werden neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Politik, Bürgerschaft und Verwaltung, um eine langfristige Beteiligungskultur voranzubringen.
Die Vielfalt der Kommunen in Thüringen, der Rahmenbedingungen und Anlässe sorgen dafür, dass die Formate und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung für jede Kommune anders aussehen. Diese Vielfalt unterschiedlicher Erfahrungen begreifen wir als Chance, verschiedenen Möglichkeiten von Bürgerbeteiligung zu diskutieren. Mit unserem Fachtag laden wir Sie zum Austausch und zur Diskussion von Beteiligungsmöglichkeiten in Thüringer Kommunen ein.

Der Titel ist Programm: Sie gestalten mit.
Wir haben Sie im Vorfeld aufgerufen, uns Themen für „Sessions“, also kleine Arbeitsgruppen am Nachmittag, vorzuschlagen. Einige von Ihnen sind unserer Einladung gefolgt und werden Gastgeber und Teilnehmende zugleich sein. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben und ihre Ideen aktiv einbringen.

Das Programm:

09:30 – 10:00 Uhr
Anmeldung, Kaffee

10:00 – 10:15 Uhr
Begrüßung: Prof. Dr. Jörg Fischer, Leiter des Instituts für kommunale Planung und Entwicklung

10:15 – 11:00 Uhr
Keynote: Bürgerbeteiligung als Teil kommunaler Steuerung, Prof. Dr. Jürgen Kegelmann, Hochschule Kehl

11:00 – 11:45 Uhr
Input: Beratungs- und Beteiligungsprozesse in der Strategischen Sozialplanung, Gorden Stelmaszyk, Fachstelle für sozialraumorientierte Armutsbekämpfung in NRW


11:45 – 12:15 Uhr Kurzvorstellung der Sessions
12:15 – 13:15 Uhr Mittagspause

13:15 – 14:00 Uhr Sessions – 1. Durchgang (1, 2, 3, 4)
14:00 – 14:15 Uhr Sessionwechsel und Kaffee

14:15 – 15:00 Uhr Sessions – 2. Durchgang (5, 6, 7, 8)
15:00 – 15:30 Uhr Abschlussrunde

Die Sessions:

1: „Älter werden in Erfurt“ – Auf dem Weg zu einer integrierten Altenhilfeplanung der Stadt Erfurt
Guido Kläser, Sozialamtsleiter Erfurt; Olga Freier, Franziska Alff, Stabsstelle Integrierte Planung Erfurt

2: Beteiligung möglich machen – Wissensstand und Austausch zu Bedarfen im Bereich Bürgerbeteiligung
Peter Kirch, Thüringer Nachhaltigkeitszentrum

3: Einbindung der freien Wohlfahrtspflege bei der strategischen Sozialplanung
Gorden Stelmaszyk, Lars Schäfer, FSA/LAG FW NRW

4: Auf dem Weg zu einem kommunalen Integrationskonzept im Ilm-Kreis – Vorstellung des mehrstufigen Beteiligungsverfahrens
Daniela Mückenheim, Integrationsmanagerin Ilm-Kreis; Ursula Günther, Ausländerbeauftragte Ilm-Kreis

5: Weg, Ergebnisse und Herausforderungen eines Konzeptes zur kommunalen Kinder- und Jugendbeteiligung in Erfurt
Vanessa Blödorn, Thomas Forthaus, Stadtjugendring Erfurt; Olaf Hopfgarten, Jugendhilfeplaner Erfurt

6: Qualitätskriterien für Planung und Beteiligung im Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen (LSZ)
Caroline Schäfer, IKPE

7: Wie bringe ich Kommune und Zivilgesellschaft zusammen – Potentiale und Stolpersteine kommunaler Netzwerkarbeit
Dr. Andrea Walter, Projektmanagerin im Programm Zukunft der Zivilgesellschaft der Bertelsmann-Stiftung

8: Diese Session wird leider nicht stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zur Selbstverpflegung in der Mensa. Vegetarische Verpflegung ist dort ebenfalls möglich.

Bitte geben Sie Ihre gewünschten Sessions (1. und 2. Durchgang) bei der Anmeldung im Feld “Erwartungen” an.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]